• 27. Teilnehmer absolvieren Stundenlauf
  • Gänsehautfeeling bei Fans und Aktiven
  • Beachturniere beim SV Dickenberg
  • 11. Meisterschaft der Damen in Folge
  • SVD mit großer Mannschaft beim Klippenlauf
  • Andreas Sante im Amt bestätigt
  • Die Teilnehmer am Sportabzeichen 2017
  • NEU! SVD Sport-Shop
Termine

Termine

Termine! Termine! Was ist los beim SV Dickenberg

Zum Terminkalender

Newsletter

Newsletter

Abonniere unseren neuen WhatsApp Newsletter

hier anmelden

VR Online

VR Online

Lade dir unseren Vereinreport. Hier geht's zum Download

Zum Download

Kontakte

Kontakte

Kontakte und Ansprechpartner in unserem Verein

Kontakte anzeigen

Wer ist online

Aktuell sind 27 Gäste und keine Mitglieder online

Anmeldung

Willkommen beim SV Dickenberg

Besucher

Heute 32

Gestern 52

Woche 136

Monat 1276

Insgesamt 34098

Aktuell sind 26 Gäste und keine Mitglieder online

Radwandern

SV Dickenberg Radwanderer waren in Warendorf

(3 - user rating)
  • img_1

Man braucht nicht weit zu fahren, um schöne Radtouren unternehmen zu können. Diese Erfahrung haben die SVD-Radwanderer am letzten Wochenende wieder einmal erlebt. Bei kaltem, aber schönem Wetter starteten 22 Teilnehmer mit dem Auto in Richtung Warendorf. Gegen 10 Uhr begann am Rathaus  die Führung (Zwischen Drachen- und Katzenköppen) durch die historische Altstadt Warendorfs mit ihren imposanten Handelshäusern aus sechs Jahrhunderten, der Laurentiuskirche  und zu jeder Gasse gab es eine kleine Anekdote vom Stadtführer Herrn Elpers von der Stadt Marketing Warendorf.

Pünktlich um 11 Uhr gab es eine kleine Erfrischung in dem Historischen Brauhaus Warintharpa. Im Anschluss radelte das SVD-Team unter der Führung von Manfred Windoffer durch den blühenden Emsseepark, entlang des Emsauenradweges Richtung Vohren,  über Pättkes und verschlungene Waldpfade vorbei am Erholungsgebiet Feldmarksee in Sassenberg nach Bad Laer. Am Dreiländereck wurde die Rucksackverpflegung ausgepackt und alle stärkten sich in der Natur für die weitere Rundtour. Durch Bad Laer mit seinem sehr schönen Kurpark steuerte die Radgruppe Füchtorf an, wo im Bauern Café Buddenkotte Kaffee getrunken wurde. Als Abschluss führten uns die Radwege durch die malerische Parklandschaft des Münsterlandes zu der Schlossanlage Harkotten mit der 4m großen Sandsteinskulptur dem

„Atlas mit der Weltkugel“. Nach einem Zwischenstopp am Schloss von Korff  - übrigens Drehort des ersten Münsterland-Tatorts - radelten wir unser Ziel Warendorf entgegen. Alle Teilnehmer waren von dieser tollen Radtour begeistert.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok